Seit 1898 im Dienst der Erforschung der Geschichte des antiken Vorderen Orients Kontakt   |   Impressum   |   erstellt von datalino 2010-2019

Aktuelles

/ Deutsche Orient-Gesellschaft

1. April 2022
 DOG Neuigkeiten 04/2022
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft e.V.

23. Februar 2022
 International online Workshop: Oriental Societies & societal self-assertion Associations, Funds and Societies for the Archaeological Exploration of the ‘Ancient Near East’
Quelle: Freie Universität Berlin, DFG Kolleg-Forschergruppe 2615

 

/ Veranstaltung

17. Juni 2022
 Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft e.V.
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft e.V.

16. Juni 2022
 *** Ankündigung *** 11. Internationales Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft „Der altorientalische Mensch in seiner Umwelt“
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft e.V.

14. Juni 2022
 Einladung zur Mitgliederversammlung des DVA am 14. Juni 2022
Quelle: Deutscher Verband für Archäologie

 

 

Abonieren Sie die aktuellen Mitteilungen
als RSS-Feed

Bei der Informationssuche über RSS entscheiden Sie selbst, welche Mitteilungen Sie erhalten wollen. Sie brauchen nach dem Abonnieren des RSS-Dienstes nicht mehr die entsprechende Webseite zu besuchen. Werden neue Inhalte ins Internet gestellt, werden Sie unverzüglich informiert.

Es werden keine persönlichen Daten von Ihnen sowie Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Wie abonniere ich ein RSS-Feed?

Durch den Klick auf das RSS-Symbol kommen Sie zur entsprechenden RSS-Datei oder Sie fügen http://www.orient-gesellschaft.de/aktuelles.rss in Ihren RSS-Reader ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nils P. Heeßel, Divinatorische Texte III. Astrologische Omina. (= Keilschrifttexte aus Assur literarischen Inhalts 13), Wiesbaden 2021

Mit dem dreizehnten Band der "Keilschrifttexte aus Assur literarischen Inhalts" (KAL) erscheint nunmehr der dritte und letzte Teil der Edition divinatorischer Keilschrifttexte, die bei den Ausgrabungen der Deutschen Orient-Gesellschaft in Assur gefunden wurden und in das Vorderasiatische Museum zu Berlin gelangten. In diesem Band werden insgesamt 77 Tontafeln und Tontafelfragmente vorgelegt, die das Streben der Gelehrten in Assur belegen, die tiefere Bedeutung der Himmelsbewegungen zu erfassen. Neben einigen wenigen Manuskripten der astrologischen Omenserie Enūma Anu Ellil umfasst das Textkorpus vor allem zahlreiche mittel- und neuassyrische Texte zu Beobachtungen des Mondes, der Sonne, des Wetters sowie der Planeten und Fixsterne. Etliche interessante Textkommentare zu astrologischen Omina und eine große Tafel mit glossierten Omina zu unterschiedlichen Themen runden das Textmaterial ab. Auffällig ist das fast völlige Fehlen von Tafeln in babylonischer Schrift, wie sie bei anderen divinatorischen Texten aus Assur belegt sind. Die Mehrzahl der Texte werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, zudem werden erstmals Handzeichnungen von einigen Texte vorgelegt, die der Fachwelt bereits durch frühere Publikationen in Umschrift bekannt waren. Ausführliche Konkordanzen und Indices, darunter ein Glossar der akkadischen Wörter und Indices von Zahlen, Monats-, Götter-, Dämonen-, Stern- und Planetennamen, sowie Abbildungen der Keilschrifttexte in Form von Handzeichnungen und Photographien schließen den Band ab.

Weitere Informationen zum Band 160 und zur Reihe Wissenschaftliche Veröffentlichungen der Deutschen Orient-Gesellschaft (WVDOG) finden Sie hier.