Seit 1898 im Dienst der Erforschung der Geschichte des antiken Vorderen Orients Kontakt   |   Impressum   |   erstellt von datalino 2010-2017

Aktuelle Mitteilungen

3. April 2018
11. ICAANE in München

24. Juli 2017
63. Rencontre Assyriologique Internationale: Dealing with Antiquity – Past, Present, and Future

26. Mai 2017
Mitgliederreise der DOG - Dr. Sabina Franke in die Türkei 12.-26. August 2017

6. Mai 2017
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

Weitere Mitteilungen

25. November 2016
Mitgliederreise der DOG - Dr. M. Herles nach Usbekistan 14.05.-25.05.2017

2. April 2016
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

24. Januar 2016
9. Internationales Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft: Der Palast im antiken und islamischen Orient

alle Mitteilungen

20. August 2015
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft

Ermordung des ehemaligen Antikendirektors von Palmyra

Am 18. August wurde der ehemalige Antikendirektor von Palmyra, Dr. Khaled al-As’ad, auf brutalste Weise von IS-Schergen in Palmyra ermordet. Die syrische Antikendirektion hat diese schreckliche Nachricht übermittelt:
http://www.dgam.gov.sy/index.php?d=314&id=1773

 

 

Khaled al-As’ad war ein hervorragender Archäologe, ein herausragender Kenner der palmyrenischen Kunst und Kultur und gerade auch deutschen Archäologen immer ein guter Freund, der die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit geschätzt und nach Kräften gefördert hat.

Er hat ebenso wie seine Kolleginnen und Kollegen im Antikendienst, die Wächter von Ausgrabungsstätten und unzählige weitere Menschen versucht, das gemeinsame kulturelle Erbe der Menschheit zu schützen und das mit dem Leben bezahlen müssen.

Der Deutschen Orient-Gesellschaft ist es ein Anliegen, den Angehörigen von Khaled al-As’ad ihr tiefstes Mitgefühl auszusprechen und ihm und allen Menschen, die den tagtäglichen Kampf gegen Mord und Zerstörung auf sich nehmen, für ihren Mut und Einsatz zu danken.

Zugleich appellieren wir an die Politiker weltweit, endlich energisch tätig zu werden und jegliche Maßnahmen zu ergreifen, die geeignet sind die Katastrophe, die sich im Vorderen Orient seit vier Jahren ereignet, endlich zu beenden!

Jede und jeder von uns kann einen kleinen Beitrag dazu leisten, das Leiden der Syrer und Iraker zu lindern und der Vernichtung der Kultur keinen weiteren Vorschub zu leisten: Kaufen Sie keine Antiken! Helfen Sie in Ihrem eigenen Umfeld Flüchtlingen! Spenden Sie für humanitäre Hilfe vor Ort!

Mehr Informationen zur Situation in Syrien: Syria’s Cultural Heritage: APSA-report oder Facebook-Gruppe: Le patrimoine archéologique syrien en danger

Eine Nimrud-Schadensanalyse finden Sie unter: http://tinyurl.com/nu6cpwh

Mehr Informationen zur Situation im Irak: Facebook-Gruppe Endangered Heritage Sites in Iraq

Es gilbt zahlreiche Hilfsorganisation, denen Sie spenden können, zum Beispiel Syrienhilfe e.V.: www.syrienhilfe.org

 

 

 

 

Abonieren Sie die aktuellen Mitteilungen
als RSS-Feed

Bei der Informationssuche über RSS entscheiden Sie selbst, welche Mitteilungen Sie erhalten wollen. Sie brauchen nach dem Abonnieren des RSS-Dienstes nicht mehr die entsprechende Webseite zu besuchen. Werden neue Inhalte ins Internet gestellt, werden Sie unverzüglich informiert.

Es werden keine persönlichen Daten von Ihnen sowie Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Wie abonniere ich ein RSS-Feed?

Durch den Klick auf das RSS-Symbol kommen Sie zur entsprechenden RSS-Datei oder Sie fügen http://www.orient-gesellschaft.de/aktuelles.rss in Ihren RSS-Reader ein.