Seit 1898 im Dienst der Erforschung der Geschichte des antiken Vorderen Orients Kontakt   |   Impressum   |   erstellt von datalino 2010-2017

Aktuelle Mitteilungen

3. April 2018
11. ICAANE in München

24. Juli 2017
63. Rencontre Assyriologique Internationale: Dealing with Antiquity – Past, Present, and Future

26. Mai 2017
Mitgliederreise der DOG - Dr. Sabina Franke in die Türkei 12.-26. August 2017

6. Mai 2017
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

Weitere Mitteilungen

25. November 2016
Mitgliederreise der DOG - Dr. M. Herles nach Usbekistan 14.05.-25.05.2017

2. April 2016
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

24. Januar 2016
9. Internationales Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft: Der Palast im antiken und islamischen Orient

alle Mitteilungen

11. November 2013
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft

Die Deutsche Orient-Gesellschaft fördert die Untersuchung der spätneolithischen und chalkolithische Vorgeschichte der Shahrizor-Ebene (Irak)

Im Frühjahr 2013 vergab die Deutsche Orient-Gesellschaft ein Forschungsstipendium im Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Ländern des Vorderen Orients an den irakischen Archäologen Saber Ahmad Saber (Directorate of Antiquities Sulaimaniya). Im Rahmen des Förderprojektes „Die Vorgeschichte in der Shahrizor-Ebene“ soll er die Ausgrabungen des Antikendienstes der Provinz Sulaimaniya in Tanjero und Greza, zwei prähistorische Fundorte im Nordosten des Irak nahe der Grenze zu Iran, an der Universität München gemeinsam mit der deutschen Archäologin Simone Mühl (LMU München) wissenschaftlich aufarbeiten.

Ziel dieser Aufarbeitung ist es, die spätneolithische und chalkolithische Vorgeschichte der Shahrizor-Ebene (6. und 5. Jahrtausend v. Chr.) im oberen Zuflussgebiet des Diyala näher zu erforschen. Hierbei sollen lokale Eigenheiten, aber auch das Wechselspiel der prähistorischen Kulturen in einer geographischen Schnittzone überregionaler Handels- und Austauschnetzwerke untersucht werden.

Weiterlesen.

 

 

 

 

Abonieren Sie die aktuellen Mitteilungen
als RSS-Feed

Bei der Informationssuche über RSS entscheiden Sie selbst, welche Mitteilungen Sie erhalten wollen. Sie brauchen nach dem Abonnieren des RSS-Dienstes nicht mehr die entsprechende Webseite zu besuchen. Werden neue Inhalte ins Internet gestellt, werden Sie unverzüglich informiert.

Es werden keine persönlichen Daten von Ihnen sowie Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Wie abonniere ich ein RSS-Feed?

Durch den Klick auf das RSS-Symbol kommen Sie zur entsprechenden RSS-Datei oder Sie fügen http://www.orient-gesellschaft.de/aktuelles.rss in Ihren RSS-Reader ein.