Seit 1898 im Dienst der Erforschung der Geschichte des antiken Vorderen Orients Kontakt   |   Impressum   |   erstellt von datalino 2010-2017

Aktuelle Mitteilungen

3. April 2018
11. ICAANE in München

24. Juli 2017
63. Rencontre Assyriologique Internationale: Dealing with Antiquity – Past, Present, and Future

26. Mai 2017
Mitgliederreise der DOG - Dr. Sabina Franke in die Türkei 12.-26. August 2017

6. Mai 2017
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

Weitere Mitteilungen

25. November 2016
Mitgliederreise der DOG - Dr. M. Herles nach Usbekistan 14.05.-25.05.2017

2. April 2016
Mitgliederversammlung der Deutschen Orient-Gesellschaft

24. Januar 2016
9. Internationales Colloquium der Deutschen Orient-Gesellschaft: Der Palast im antiken und islamischen Orient

alle Mitteilungen

15. August 2011
Quelle: Deutsche Orient-Gesellschaft

Neue Publikationsreihe „Studien zur Urbanisierung Nordmesopotamiens“, herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Deutschen Orient-Gesellschaft

 

Die ersten beiden Bände einer neuen monographischen Reihe mit dem Titel „Studien zur Urbanisierung Nordmesopotamiens“ sind erschienen. Sie widmen sich der Endpublikation der von der Deutschen Orient-Gesellschaft beauftragten und von Heike Dohmann-Pfälzner und Peter Pfälzner geleiteten, zwischen 1998 und 2002 durchgeführten Ausgrabungen in der zentralen Oberstadt des Tall Mozan, der alten Stadt Urkesch (Nordost-Syrien) widmet. Urkesch war eines der wichtigsten städtischen Zentren des 3. Jahrtausends vor Christus im Norden Mesopotamiens und zudem ein Ort, an dem sich die Hurriter erstmals mit einem frühen Königtum historisch manifestiert haben.

Die beiden erschienenen Bände behandeln die während der Grabungen geborgenen umfangreichen Kleinfunde (Band SUN A2) und die im Rahmen des Projektes durchgeführten Umweltuntersuchungen (Band SUN A3). Die beiden Bände werden von Peter Pfälzner (Universität Tübingen) in Kooperation mit der Deutschen Orient-Gesellschaft herausgegeben und werden an der Universität Tübingen auch redaktionell vollständig vorbereitet. Weitere Bände derselben Reihe werden bald folgen.

 

 

 

 

Abonieren Sie die aktuellen Mitteilungen
als RSS-Feed

Bei der Informationssuche über RSS entscheiden Sie selbst, welche Mitteilungen Sie erhalten wollen. Sie brauchen nach dem Abonnieren des RSS-Dienstes nicht mehr die entsprechende Webseite zu besuchen. Werden neue Inhalte ins Internet gestellt, werden Sie unverzüglich informiert.

Es werden keine persönlichen Daten von Ihnen sowie Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Wie abonniere ich ein RSS-Feed?

Durch den Klick auf das RSS-Symbol kommen Sie zur entsprechenden RSS-Datei oder Sie fügen http://www.orient-gesellschaft.de/aktuelles.rss in Ihren RSS-Reader ein.